AEB Bestattungen - Logo Leben endet - Liebe nie

Bestattungsarten

Ein Überblick über verschiedene Bestattungsformen

AEB Bestattungen - Herbstsonne

Heutzutage gibt es die verschiedensten Arten, sich beerdigen zu lassen. Die traditionellen Bestattungsformen, die Erdbestattung oder die Feuerbestattung, werden aber immer noch am häufigsten durchgeführt. Auch wenn es in Deutschland eine Bestattungspflicht gibt, das bedeutet, dass jeder Verstorbene auf einem Friedhof beerdigt werden muss, kann man trotzdem mittlerweile zwischen verschieden Bestattungsformen wählen. In den letzten Jahren sind noch einige Alternativen zu den traditionellen Bestattungsformen hinzugekommen, die wir Ihnen hier kurz vorstellen möchten.

Ahornblatt

Erdbestattungen

Eine der traditionellsten Form der Beerdigung ist die Erdbestattung. Die Erdbestattung war und ist auch heute noch in einigen großen Religionsgemeinschaften die einzig zugelassene Art der Beisetzung. Bei der Erdbestattung wird der Verstorbene in einem meist hölzernen Sarg in einem Erdgrab beigesetzt.

In vielen Ländern ist es üblich, die Verstorbenen ohne Sarg, nur in Tücher gehüllt, zu beerdigen. In Deutschland ist es bisher nur in wenigen Bundesländern möglich, seine Angehörigen aus religiösen Gründen ohne Sarg zu bestatten. In München ist derzeit noch keine Beerdigung ohne Sarg möglich. Hier herrscht zur Zeit noch die Sargpflicht.

Ahornblatt

Feuerbestattungen

Die Feuerbestattung gehört zu den ältesten Bestattungsformen der Welt. Die Durchführung einer Feuerbestattung sind in vielen Kulturen sehr unterschiedlich.

In Deutschland wird der Verstorbene in ein Krematorium überführt und dort kremiert (verbrannt). Die verbliebene Asche wird in einer Urne beigesetzt.

Da es in Deutschland eine Bestattungspflicht gibt, die auch die Asche der Verstorbenen mit einschließt, ist es nicht möglich, die Urnen zuhause aufzubewahren. Jedoch gibt es verschiedene Möglichkeiten eine Urne beizusetzen. Es muss nicht zwingend ein traditionelles Urnengrab auf einem Friedhof sein, man kann sich z.B. auch für eine Seebestattung oder für eine Naturbestattung entscheiden.

Ahornblatt

Seebestattungen

Die Seebestattungen sind in fast allen Meeren möglich. Von Deutschland aus wird zumeist die Ost- oder die Nordsee für eine Seebestattung gewählt. Für eine Seebestattung ist die vorherige Kremation erforderlich, da anschließend die Urne dem Meer übergeben wird. Die Übergabe erfolgt nach traditionellem seemännischem Brauch.

Für Seebestattungen gibt es spezielle See-Urnen, die sich nach einiger Zeit auflösen. So bleibt die Asche des Verstorbenen direkt am Meeresgrund.

Ahornblatt

alternative Bestattungsarten

Es gibt verschiedene alternative Bestattungsarten. Einige sind allerdings aufgrund der hier herrschenden Bestattungsgesetzte in Deutschland nicht zulässig und können daher zum Teil nur im Ausland durchgeführt werden. Dazu zählen unter anderem die Diamant-Bestattung, die Weltraumbestattung, sowie auch das Verstreuen der Asche in der Natur.